Kommunikation

Anlagen-Management mit Bussystemen von LJU

Die Digitalisierung hat auch das Management von Automationsanlagen auf eine neue Ebene gehoben. Heute können die komplexesten Anlagenlayouts realisiert werden. Hochdynamische Fahrzeuge, denen während der Fahrt neue Ziele zugeordnet werden können, verteilen sich über weitverzweigte Systeme, die in modernsten Fabriken über mehreren Ebenen den Produktionsprozess am Laufen halten.

LJU konnte durch die vielen Installationen der letzten Jahre eine leistungsfähige, skalierbare und bewährte Technologie entwickeln. Im Zusammenspiel aus bidirektionaler Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Steuerungen und dem Austausch dieser Daten mit der Master-Control-Unit, lassen sich selbst hunderte von Fahrzeugen spielend verwalten.

iDM-Systeme

  • zentrale Verwaltung alle TCU (Track-Control-Unit) und Fahrzeuge durch die MCU (Master-Control-Unit)
  • Verwaltung der Anlagenparameter durch die MCU
  • Management von bis zu 1000 Fahrzeugen möglich
  • Test der Anlagenfunktion durch virtuelle Inbetriebnahme
  • Konfiguration, Visualisierung und Simulation der Anlagenfunktionen mittels Software (iDM-SyMa)
  • Fertige Funktionsbausteine für die Kommunikation zwischen SPS und MCU

Busmaster-Systeme

  • dezentrale Verwaltung alle Fahrzeuge durch den Busmaster
  • Verwaltung der Anlagenparameter durch den Dkz
  • Management von bis zu 1000 Fahrzeugen möglich
  • Konfiguration der Anlagenfunktionen mittels Software (DkzPara)

Anlagen-Management mit PCM-Systemen von LJU

Die sogenannte Pulse-Code-Modulation stellt seit Jahrzehnten eine ebenso einfache, wie effektive Methode dar, Signale und Befehle auf eine sichere Art und Weise zu übertragen. Dabei lässt sich die Technologie auch unter den widrigsten Bedingungen einfach beherrschen, da Befehle und Meldungen über je eine Standardschleifleitung übertragen werden.

LJU war bereits vor mehr als 25 Jahren maßgeblich daran beteiligt, die PCM-Technik im Bereich der bewegten Fördertechnik zu etablieren. Auch heute noch kann bei bestimmten Anwendungen auf diese simple, aber effektive Technik zurückgegriffen werden.

PCM (Pulse-Code-Modulation)

  • bereits bis zu 190 Befehle können mit dem Zentralmodul generiert werden
  • Umsetzung von mittel komplexen Anwendungen möglich

Halbwelle

  • 3 Befehle zur Verfügung
  • für einfachste Anwendungen
  • keine speziellen Module zur Signalverwaltung nötig

Kundenspezifische Lösungen

Wenn kein Standard existiert – Lösungen für besonders anspruchsvolle Anforderungen

Um heute wettbewerbsfähig zu bleiben, werden immer höhere Anforderungen an die automatisierte Produktion gestellt.
Durch unsere eigene Entwicklungsabteilung sind wir in der Lage, auch spezifische Lösungen zu entwickeln, die weit über die Standardfunktionen hinausgehen.