Conductix-Wampfler übernimmt LJU

Synergie-Effekte in der Automobilindustrie

Conductix-Wampfler, einer der weltweit führenden Hersteller von Systemen für die Energie- und Datenübertragung zu beweglichen Verbrauchern, hat die Übernahme der LJU Automatisierungstechnik GmbH von der Grenzebach Maschinenbau GmbH juristisch erfolgreich abgeschlossen. Die am 14. November 2017 vertraglich unterzeichnete Transaktion konnte gemäß allen Regularien und Vorgaben wie geplant zum 31.12.2017 zum Abschluss gebracht werden.

Schrittweise Integration in Conductix-Wampfler Gruppe

„Damit ist LJU seit Beginn dieses Jahres Teil der Conductix-Wampfler Familie“, freut sich François Bernès, Chief Executive Officer (CEO) bei Conductix-Wampfler. LJU wird nun sukzessive in die Conductix-Wampfler Gruppe integriert. „Wir freuen uns sehr darüber, mit Conductix-Wampfler einen passenden Partner für LJU gefunden zu haben und wünschen für die Zukunft viel Erfolg“, erklärt Renato Luck, CEO der Grenzebach Group. 

Der bisherige Geschäftsführer der LJU Automatisierungstechnik GmbH, Günter Arztmiller, wird weiterhin die Geschäfte der LJU führen. Michael Eckle, Director Global Marketing, Innovation & IP bei Conductix-Wampfler, wird Günter Arztmiller als zweiter Geschäftsführer unterstützen. Gemeinsam wird die erweiterte Geschäftsleitung die Integration der LJU sowie die gemeinsame Produkt- und Lösungsentwicklung verantworten. Die ersten Schritte sind bereits gemacht: Die Vertriebsmitarbeiter von LJU in Brasilien, China und in den USA, die bislang in den Gesellschaften der Grenzebach Gruppe angestellt waren, wechseln in die Conductix-Wampfler Sales & Marketing Organisation des jeweiligen Landes. „Wir freuen uns darüber, dass Grenzbach Partner von LJU bleiben und damit Partner von Conductix-Wampfler werden wird“, betont Bernès. Die beidseitigen Geschäftsverhältnisse sollen nicht nur erhalten, sondern weiter ausgebaut werden.

Neue Lösungen für die Automobilindustrie

Mit dem Angebot und Know-how von LJU ist Conductix-Wampfler in der Lage, das Produktportfolio für seine Kunden entscheidend zu erweitern. „Gemeinsam werden wir neue Lösungen für die Automobilindustrie entwickeln, die sowohl aus Energie- und Datenübertragung als auch mobiler Steuerung bestehen“, sagt Michael Eckle. LJU ist ein Anbieter von Steuerungs- und Kommunikationslösungen mit Stammsitz in Potsdam und war seit 2009 Teil der Grenzebach-Gruppe. Den größten Teil des Umsatzes erwirtschaften die rund 100 Mitarbeiter in der Automobilindustrie. Die Steuerungssysteme von LJU kommen z.B. in Elektrohängebahnen zum Einsatz. „Unsere Kunden fordern immer stärker Komplettlösungen mit mechatronischen Lösungsansätzen. Diesem Trend werden wir ab sofort aktiv gestaltend begegnen“, so Eckle.

  zurück zur Übersicht